Aktuelles

Übergabe und Einweihung unseres Kdow

Am Sonntag, den 26.8.18 feierten wir die offizielle Übergabe und Segnung unseres Kommandowagens.

Um 11 Uhr begrüßte Kommandant Klaus Weimer die anwesenden Gäste, hierbei dankte er dem Bürgermeister von Freudenberg, Roger Henning, sowie dem Gemeinderat für die Beschaffung des Fahrzeuges.

Wie bereits in einem vorigen Bericht erwähnt, wird der Wagen durch die HvO Freudenberg und der Feuerwehr für die Einsatzleitung genutzt. Seit dem 1. Juli hat das Fahrzeug bereits 10 HvO-Einsätze und 2 Feuerwehr Einsätze absolviert. Seit der Gründung der Helfer vor Ort Gruppe Freudenberg wurden ca. 750 Einsätze im Einsatzgebiet Freudenberg und Kirschfurt abgearbeitet.

Im Anschluss an die Rede unseres Kommandanten nahm Diakont Michael Schlör, auch selbst ein Mitglied der Feuerwehr Freudenberg sowie Notfallseelsorger im Main-Tauber-Kreis, die Segnung vor und überreichte eine Christopherusmedaille.

Bürgermeister Roger Henning danke der Feuerwehr sowie den Helfern vor Ort und sprach ihnen seine höchste Anerkennung für das Ehrenamt aus.  Die Anschaffungskosten von rund 20.000 € seien zwar nicht hoch, doch der Stellenwert für dieses Fahrzeug sei ein vielfaches höher.

Ebenso teilte er den Bürgern mit, dass die HvO Gruppe ab sofort auch den Ortsteil Boxtal als Einsatzgebiet mit abdecken werde.

Als große Überraschung für die Jugendfeuerwehr und die HvO Gruppe Freudenberg, überreichte Herr Gerhard Binder eine Spende von jeweils 250 €. Das Geld stammte aus den Überschüssen der letzten Straßenfeste der Bürger „Am Tannenbuckel“ in Freudenberg.

„Es soll auch in erster Linie ein Dankeschön für Ihren Einsatz und Ihre Hilfe in Notfällen sein, die wir vielleicht selbst einmal brauchen werden.“ so Hr. Binder.

Zum Schluss folgte die offizielle Schlüsselübergabe von Bürgermeister Roger Henning an Kommandant Klaus Weimer.

Während des Festes konnte sich jeder ein Bild der Arbeit der Feuerwehr und Helfer vor Ort machen.

Doch das hielt die Helfer vor Ort nicht davon ab, auf einen plötzlich eingehenden Notruf zu reagieren und den 49. HvO-Einsatz in diesem Jahr zu fahren.

Wir, die Freiwillige Feuerwehr Freudenberg mit den Helfern vor Ort, sagen nochmals DANKE an die Stadt Freudenberg sowie den Bürgern vom „Am Tannenbuckel“ in Vertretung durch Hr. Binder für die tolle Unterstützung.

Bericht fnweb

Neues Fahrzeug für Feuerwehr & HvO

Die Zusammenarbeit zwischen der Freiwilligen Feuerwehr, Stadt Freudenberg und dem DRK läuft sehr gut. Seit dem 1. Juli steht uns ein neues Fahrzeug bei der Feuerwehr Freudenberg zur Verfügung:   Ein Kommandowagen - kurz gesagt Kdow.

In erster Linie wird der Wagen durch die HvO´ler eingesetzt und gefahren. Er ist mit unterschiedlicher Ausstattung für die Feuerwehr und den HvO Dienst ausgestattet. Ebenso dient er als Führungsfahrzeug bei einem Einsatz der Feuerwehr.

Gerne möchten wir Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, mehr darüber informieren und recht herzlich zur Fahrzeugweihe des neuen Fahrzeugs einladen.

Die Fahrzeugweihe findet am Sonntag, den 26.8.2018 um 11 Uhr an der Baracke (Parkplatz Turnhalle) Freudenberg statt.

Anschließend können Sie sich über die Arbeit der Feuerwehr und des HvO´s informieren. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Kommen Sie vorbei und unterstützen Sie IHRE Freiwillige Feuerwehr Freudenberg zusammen mit den Helfern vor Ort.

Fahrsicherheitstraining

Am Sonntag, den 17.06.2018 absolvierten die Feuerwehren Freudenberg und die Werkfeuerwehr Rauch ein Fahrsicherheitstraining. Durchgeführt wurde das Training durch die Kreis Verkehrswacht Miltenberg.

Um 8.00 Uhr traf man sich auf dem Verladeplatz der Firma Rauch, das als Übungsgelände diente.

Hier wurden zunächst verschiedene Parcourfahrten aufgebaut. Darunter befanden sich eine Slalomfahrt, die Vorwärts sowie Rückwärts, mit und ohne Einweiser, absolviert werden musste. Auch eine Kreisbahn und ein Ausweichen vor einem Hindernis mussten die Teilnehmer meistern.

Aufgeteilt auf mehrere Fahrzeuge absolviert jeder die geforderten Aufgaben.

Anschließend war die Bremsprobe an der Reihe. Hier musste bei einer Geschwindigkeit von ca. 50 km/h eine Vollbremsung eingeleitet und in einem vorgegebenen Bereich angehalten werden.

Zum Schluss meisterte man noch Bremsungen und Ausweichmanöver auf einer nassen Gleitfolie.

Bei dieser Aufgabe war gut zu erkennen, wie sehr sich ein Bremsweg verlängern kann.

Zum Schluss bedankte sich Abt. Kommandant Jürgen Roll bei dem Moderator Malte Loevenich für das gelungene Fahrsicherheitstraining.

Die Feuerwehr Freudenberg bedankt sich nochmal bei der Kreis Verkehrswacht Miltenberg, der Firma Rauch sowie den einzelnen Organisatoren.

Feuerwehr zu Gast im Kindergarten

Brandschutzerziehung, ein großes und sehr wichtiges Thema für Kinder. Aus diesem Grund besuchten wir am Montag, den 18.6.18 den Freudenberger Kindergarten.

Zu Beginn begrüßten uns alle Kinder sowie die Erzieher im großen Turnraum. Hier wurde der ein oder andere wieder an seine KITA Zeit zurückerinnert. Auch die Kindergartenleiterin Maria Dinkel war begeistert, so viele ehemalige Kindergartenkinder jetzt bei der Feuerwehr wieder zu sehen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch unseren Jugendwart Stefan Bartelt, zeigten wir das "System" Feuerwehr anhand eines kleinen Videos. Hier schauten alle Kinder gespannt und interessiert zu.

Ebenso durfte das Thema Rauchwarnmelder natürlich nicht fehlen.

Wie man sich vorstellen kann, ist der Anblick eines Atemschutzgeräteträger für ein Kind nicht so ganz geheuer. Um hier entgegen zu wirken, rüsteten sich 2 Kameraden mit der vollständigen Ausrüstung aus. Hierbei durften die Kinder zuschauen und Fragen stellen. Man konnte erkennen, dass der ein oder andere schon ein komisches Gefühl dabei hatte. Auch die Sprache und der Atemvorgang ist unter einer Atemschutzmaske deutlich verzerrt.

Nachdem sich jeder davon überzeugen konnte, stand die Besichtigung der Fahrzeuge, LF16, LF8 und das MTW auf dem Programm.

Dabei handelt es sich um das Highlight des Tages. Alle Kinder waren gleich Feuer und Flamme. Jedes einzelne Fahrzeug wurde erklärt, besichtigt und einige Gerätschaften ausprobiert.

Nachdem alles besichtigt worden war, traf man sich nochmals im Turnraum. Hier dankte und übergab Stefan Bartelt Maria Dinkel noch 2 Boxen zur spielerischen Brandschutzerziehung.

Ebenso erhielt jedes Kind das Feuerwehr-Malheft FUNKI.

Helfer vor Ort Freudenberg

Weitere Beiträge...

3 Letzten Einsätze

09.11.2018  um 20:47 Uhr  Med.Notfall  in Freudenberg  mehr ...
31.10.2018  um 17:19 Uhr  Brandeinsatz  in Freudenberg  mehr ...
24.10.2018  um 08:57 Uhr  Med.Notfall  in Freudenberg L2310  mehr ...

WetterOnline